Mittelstreckler immer schneller

Bei den weiblichen U-18-Jugendlichen verbesserte sich Annalisa Stupperich auf 2:37,08 und Greta Klönne beendete ihr Lauf-Debut mit einer Zeit von 3:01,39. Lara Kiene wurde bei den U-20-Jugendlichen nicht gefordert und gewann den 800-m-Wettbewerb nach 2:26,53 Minuten vor Emily Hinz (2:44,75). Seinen Hausrekord steigerte in dieser Altersklasse auf 2:07,77 Mehri Hailemikael. Eine schnelle 200-m-Zeit lieferte Tom Trautmann mit 25,97 Sekunden ab.

Gleich in fünf Disziplinen war Mehrkämpferin Chantal Maschinski im Ahlener Nordpark dabei. Sie gewann den 400-m-Lauf bei erschwerten Bedingungen (Wind) mit 63,08 Sekunden und war ebenfalls beste Hochspringerin mit neuer Freiluftbestleistung von 1,58 m, die sie gleich im ersten Versuch meisterte. Zweite Plätze schaffte sie mit 5,35 m im Weitsprung und beim Kugelstoßen mit 10,08 m. Die 100-m-Hürden lief sie mit 16,22 Sekunden. Qualifikationen für die NRW- und deutschen Senioren-Titelkämpfe erreichten Hannelore Vanscheidt (W-65) über 100 m mit 18,21 und über 200 m mit 39,47 Sekunden und Annete Rother (W-60) mit 18,21 und 40,08 Sekunden auf den beiden Sprintstrecken.