Unsere Mitglieder beim Maxilauf

Beim Halbmarathon mußten viele Läufer allein laufen und hatten keinen Kontakt zu anderen. So auch Sieger Christian Marquardt(M-50) von der LG Deiringsen. Als er und die weiteren Läufer ins Ziel kamen, waren die Lautsprecher auf der Bühne hochgedreht.Es wurde kein Läufer genannt und keine Zeit, erst später bei der Siegerehrung. Da wurde eine wertvolle Chance vertan, um Zuschauer,die noch nie einen Langstreckenlauf live erlebt hatten zu informieren als die Läufer ins Ziel liefen.  Der junge Mann am Mikrofon gab dann doch mal von sich, daß "schwarze Läufer", wenn sie denn in Hamm gestartet wären, schon längst im Ziel wären.
Zurück zu den Ergebnissen. Auch hier hatten wir mit Achim Fischer-Behnen (M-60) einen Klassensieger, mit Manfred Otto (M-65)und Josef Messing (M-75) zwei Zweite. Bei den Schülern lief Anna-Lisa Stuppeich über fünf Kilometer auf den ersten Platz vor EmilyHinz. Levin Heinlein wurde bei den Jungen Zweiter. Für die Bambinis war der Kurs etwa 650 m lang. Auch hier gab es erste Plätze: Frieso Piontek (4 Jahre), Khalil Zerone (7 Jahre), Leander Assmann (8 Jahre), Lennox Middel (9 Jahre), Gabriel Osiewacz (10 Jahre).
Ein Lob muß man den meist jugendlichen Ordnern aussprechen. Jede Kreuzung war mindestens doppelt besetzt. Die Straßen
waren komplett gesperrt, große Müllwagen sorgten für klomplette Sperrungen.